Sie befinden sich hier:  News    News   News

„Knöpfchen drücken und das war’s“

Acitvoris Medizintechnik GmbH erweitert die hauseigenen Produktionsprozesse und investiert in ein neues Ricoh Digitaldrucksystem mit vollautomatischer Online-Falzlösung von MB Bäuerle.

Die Activoris Medizintechnik GmbH (Gemünden/Wohra) ist ein innovatives Dienstleistungsunternehmen für die pharmazeutische Auftragsproduktion, Medtech-Entwicklung sowie strategische Beratung für Medizintechnik-, Diagnostika- und Pharma-Unternehmen. Das noch junge Unternehmen ist als Exit eines Medizintechnikunternehmens im Jahr 2014 von Dr. Stefan Degenhardt sowie Axel Fischer gegründet worden und beschäftigt heute 13 Mitarbeiter.

Der Schwerpunkt liegt auf der Auftragsfertigung von Medizinprodukten sowie deren Entwicklung und Zulassung. Activoris gilt auf diesem Gebiet als Spezialist, um die notwendigen regulatorischen Leitplanken zu setzen, damit die entsprechenden Merkmale für eine CE-Konformität innovativer Medizinprodukte erfüllt werden. Neben diesem Kerngeschäft hält man noch diverse Beratungsmandate bei verschiedenen Unternehmen im Pharmabereich. Die Kunden sind etablierte Unternehmen als auch innovative Startups im Life-Science-Umfeld, die durch die Outsourcing-Services von Activoris höhere Flexibilität, Kosteneffizienz und einen schnelleren Marktzugang erreichen.

Ein weiterer Kernbereich von Activoris stellt die Kommissionierung von Packungsbeilagen dar. Hierbei werden Patienteninformationen, Diagnostik-Reagenzienflaschen und Packungsbeilagen zusammengebracht. In der Vergangenheit ließ man die Packungsbeilagen dabei extern produzieren. „Wir wollten diesen Teilprozess zu uns in Haus holen, um eine maximale Sicherheit bei der Produktion bei gleichzeitiger Kostenersparnis gewährleisten zu können. Zugleich war es uns wichtig, dabei händische Eingriffe auf ein Minimalmaß zu senken“, erläutert Dr. Thomas Julien, Director Pharma and Diagnostic Operations bei Activoris, den Ausgangspunkt der Investition.

Anzuschaffen galt es nun ein Digitaldrucksystem mit einem passenden Falzsystem. Der Kunde, für den die Medikamente mit den Packungsbeilagen zusammengestellt wurden, kannte MB Bäuerle bereits und gab aufgrund der guten Erfahrungen eine entsprechende Empfehlung an Activoris. Die Aufgabenstellung bestand darin, 300-400 Druckaufträge von Packungsbeilagen pro Monat mit einer Grammatur von 70-80 g möglichst effizient produzieren zu können. Die Druckjobs sind dabei produkt- und chargenspezifisch und umfassen in der Regel vier Sprachen mit zwei Bogen.

In Zusammenarbeit mit SBV, der in Bielefeld ansässige Distributor für Ricoh-Digitaldrucksysteme, gelang es, eine genau auf Activoris zugeschnittene Gesamtlösung umzusetzen. Die Auswahl fiel auf das Ricoh-Produktionsdrucksystem Pro 8200 S, welches sich durch seine Zuverlässigkeit und sehr gute Druckqualität auszeichnet. Durch die geringe Fixiertemperatur wird zudem Energie gespart und außerdem eine gute Weiterverarbeitbarkeit erreicht, da das Papier nicht so stark strapaziert wird. Auch entstehen weniger Ausdünstungen, was gerade bei kleineren Räumen relevant ist.

Für das Falzen der Packungsbeilagen ist das vollautomatische Falzsystem prestigeFOLD NET 52 online an das Digitaldrucksystem angebunden. Da bei Activoris das System für die Produktion ganz bestimmter Produkte eingesetzt wird, ist die direkte Online-Anbindung an die Druckmaschine die ideale Lösung für das Unternehmen. Die Übernahme der Bogen vom Drucksystem in die Falzeinheit erfolgt dabei durch den speziellen Ausrichttisch ART 52, welcher Bogen einer Länge von bis zu 132 cm verarbeitet. Die Falzmaschine verfügt über sechs Falztaschen im ersten und vier Falztaschen im zweiten Falzwerk. Gerade durch die Vielzahl an kleinauflagigen Jobs ist die durchgehende Automatisierung für Activoris von hoher Bedeutung. So ist es die Regel, dass das Maschinensystem achtmal täglich umgerüstet wird. Der hohe Automatisierungsgrad der prestigeFOLD NET 52 trägt diesen Anforderungen in vollem Umfang Rechnung. So stellen sich die Lineale am Ausricht- und Schrägrollentisch ebenso automatisch ein, wie die Falzwalzen und Falztaschen mit Bogenweichen. „Das einfache Maschinenkonzept und die schnelle Inbetriebnahme haben uns von Anfang an überzeugt - ein ringsum rundes Projekt“, stellt Geschäftsführer Axel Fischer die ersten Erfahrungen mit der Komplettlösung dar. Dr. Thomas Julien ergänzt: „Wir haben einfach gelernt durch machen, was bei diesem einfachen Maschinenkonzept kein Problem darstellt. Wir haben es geschafft, so wenig Eingriffe wie möglich bei der Produktion vorzunehmen – einfach Knöpfchen drücken und das war's.“

Die gängigen Standardfalzarten sind bereits im bedienerfreundlich angeordneten Touchscreen-Display hinterlegt. Wiederholjobs können im Jobspeicher abgelegt und somit jederzeit kurzfristig wieder aufgerufen werden, was bei Activoris regelmäßig genutzt wird. Gerade auch für die verschiedenen Bediener ist dies eine große Erleichterung, da es sich hier oftmals um Quereinsteiger handelt. Ausgelegt werden die fertig gefalzten Packungsbeilagen in der Stehendbogenkleinformatauslage SKM 36. Diese vermeidet prozesssicher ein Aufspringen der klein gefalzten Produkte.

Die Zukunft hat man bei Activoris fest im Blick. So zeigt Axel Fischer erfreut auf das benachbarte Grundstück mit dem Hinweis, dass man sich dieses bereits gesichert habe um zukünftige Ausbaumöglichkeiten schnell umsetzen zu können. 

Bildunterschrift:
Die Online-Produktionslösung zeichnet sich durch ihren hohen Automatiserungsgrad bei geringen Rüstzeiten aus.

 

 

Haben Sie noch Fragen?
Kontaktieren Sie unsere Telefon-Hotline: +49 (0)7724 882-0
Immer auf dem Laufenden bleiben: Unser kostenloses Abo
des MB Bäuerle E-Mail-Newsletter macht es möglich. Jetzt abonnieren